• Tag 212 des Krieges

    Der 212. Tag des Krieges und jeder weitere Tag bringt Wunden und Schmerzen, Kummer und Leid

    Nicht nur Granaten, sondern auch die militärische Ausrüstung traumatisiert und beeinträchtigt das Wohlbefinden der Menschen.

    Weiterlesen
  • Weihnachtspäckchen 2022

    Das Ziel unserer jährlichen Weihnachtsaktion ist, bedürftigen Kindern weltweit Gottes Liebe greifbar zu machen und mit der Hilfe der Gemeinden vor Ort die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzugeben.

    Weiterlesen
  • Frühling im Krieg | Nachrichten aus Charkiw

    Die Kirschbäume stehen wieder in voller Blüte und die ersten Blumen haben den Boden durchbrochen. In Charkiw beginnt der Frühling trotz des Krieges.

    Weiterlesen
  • Tag 58 des Krieges in der Ukraine

    Der 58. Tag des Krieges. Die Stadt wird immer mehr zu einer Ruine. Auf den Friedhöfen kommen immer wieder neue Gräber hinzu.
    Inmitten all dieser Ereignisse möchte ich wissen, was ich heute tun soll. Wo soll ich dienen? Wo werde ich am meisten gebraucht?

    Weiterlesen
  • Tag 44 des Krieges in der Ukraine

    Eine weitere Woche des Krieges liegt hinter uns. Mehr als ein Dutzend Wohn- und Nutzgebäude wurden zerstört. Tausende Menschen starben und noch viel mehr Menschen verloren ihre Häuser und Wohnungen, aus denen sie evakuiert wurden, wer weiß, wohin und zu wem. Die Spuren des Krieges bleiben in ihren Herzen.

    Weiterlesen
  • Tag 38 des Kriegs in der Ukraine

    Es ist der 38. Tag des Kriegs in der Ukraine. Wir leben nach wie vor in einer Welt, in der die Macht des Bösen alles um uns herum zerstört.

    Weiterlesen
  • Bete für Ukraine

    Einst war die Ukraine eine der fruchtbarsten Republiken der Sowjetunion und ein wichtiger Produzent von europäischem Weizen und eine Hauptquelle für Mineralien wie Kohle und Eisen.

    Weiterlesen
  • Wo sind sie?

    Wenn man nach einer nächtlichen Bombardierung durch die Stadt fährt und Gebäude wie dieses sieht, stellt sich die Frage: Wo sind sie? Sie - die bequem in ihren Wohnungen lebten - gingen ängstlich zu Bett und wurden mitten in der Nacht durch das Grollen von Granaten geweckt, die Fenster und Balkone zerschmetterten. Wo sind sie jetzt?

    Weiterlesen
  • Hilfstransport in die Ukraine

    Vom 07. März bis zum 13. März durften wir den ersten Hilfstransport mit zwei LKW durchführen. Einige Eindrücke von der Fahrt.

    Weiterlesen
  • Gebetsaufruf aus Charkiv mitten im Krieg

    In neun Kriegstagen hat Charkow bereits mehr gelitten, als in den fünf Jahren Krieg. In meinem ganzen Leben habe ich noch nie ein solches Ausmaß an Leid gesehen, wie ich es jetzt erleben muss.

    Weiterlesen

Diakonie

Damit Gottes Liebe sichtbar wird

Das Evangelium des Friedens allen Völkern

Gemeinsam mit Gemeinden, möchten wir als Mission GEHE HIN e.V.
den Missionsauftrag Jesu in Deutschland, Osteuropa und Südamerika
durch das Wort des Evangeliums und christlicher Nächstenliebe erfüllen.

Bete für Rumänien
Bete für Bolivien
Bete für Ukraine

„Wenn wir, die wir Christus kennen, doch nur den Schrei der Verdammten hören, die ohne je die Wahl gehabt zu haben, kopfüber in die ewige Nacht ohne Christus stürzen. Wenn wir doch nur Tränen der Buße weinten, über alle, die wir nicht aus der Nacht herausgeführt haben.“

„GOTT gebraucht Menschen, die schwach genug sind, um sich auf IHN zu stützen.“

Charkiw, Frühling im Krieg
Nachrichten aus Charkiv
Humanitäre Hilfe Ukraine Charkiv
Nachrichten aus Charkiv Kriegsbeginn
Kriegsbeginn Ukraine Charkiv

Unser Auftrag

Jesus selbst gab seinen Jünger den Auftrag zur Mission in der ganzen Welt.

Er sagte in Matthäus 28, 19f: „Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.“

Wir als Mission GEHE HIN e.V. wollen mithelfen, diesen Auftrag Gottes zu erfüllen.
Deshalb unterstützen wir nun schon mehr als 20 Jahre Missionare oder missionarische Tätigkeiten in Deutschland, Osteuropa und in Südamerika. Neben humanitärer Hilfe, ist die Lehre im Wort Gottes und das praktische Vorleben der Liebe Gottes zu den Menschen unser Schwerpunkt. Seit mehreren Jahren betreiben wir zusätzlich eine christliche Buchhandlung um gute, geistliche Literatur und Musik anzubieten.

Das Missionswerk GEHE HIN e.V. ist ein Zusammenschluss mehrerer Ortsgemeinden und wird nur durch freiwillige Spenden getragen.

Hilf auch du mit, den Menschen in Deutschland, in Osteuropa und in Südamerika durch Wort und Tat die Liebe Gottes weiterzugeben. Danke für alle Unterstützung durch Gebete, Gaben und praktische Mitarbeit.

Das Infoblatt GEHE HIN jetzt auch online verfügbar

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, wo auch immer Sie sich gerade befinden, das GEHE HIN-Magazin lesen und sich über die Arbeit in der Ukraine, Moldawien, Rumänien und Südamerika informieren zu können
– ohne auch nur einen Schritt vor die Tür zu gehen. So können Sie mit unseren Missionaren und Geschwistern verbunden bleiben und gezielt für sie beten.

Laden Sie hier einfach das „GEHE HIN – Infoblatt“ herunter.
Gratis. Papierlos. Und garantiert virenfrei.

Wie kannst du mithelfen?

Durch Gebet

“Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.” Jak. 5,16

Deshalb bitten wir Dich unsere Arbeit mit deiner Fürbitte zu unterstützen.

Durch Freiwillige Spenden

“Ein jeder, wie er’s sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.” 2 Korinther 9:7

Möchtest du dich finanziell beteiligen, so kannst du es hier tun.

Allgemeine Spende für die Missionsarbeit

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Spendensumme: 10,00€

© copyright by Mission GEHE HIN e.V.